IPS

SAP-LIZ-INT
SAP-Lizenzmanagement - Intensivseminar
Analyse von Lizenzmodellen - Reduzierung von Lizenzkosten - Strukturierung und Optimierung von Lizenzbeständen - Rechtssichere Gestaltung von Lizenznachkauf und Neuverhandlung

DatumOrtPreisBuchung
03. - 04.09.24 Hannover (auf Deutsch)  1.995,00¹
Firmenschulung deutschlandweit -²

Kursziele

Die SAP überarbeitet regelmäßig ihre Lizenzbedingungen, häufig zum Nachteil der Kunden. Unkenntnis dieser Anpassungen kann zu dramatischen Lizenz- und Kostenrisiken führen. Außerdem sind die Lizenzbedingungen nur selten transparent und verständlich. Sowohl Bestands- als auch Neukunden sollten diese Themen bei Verhandlungen mit der SAP adressieren. Durch eine gezielte Vorbereitung können Lizenzkosten reduziert und größtmögliche Zukunftssicherheit erreicht werden.

Das Seminar bietet in diesem Sinne einen Überblick über den SAP-Markt. Schwerpunkte sind dabei die SAP-Lizenzmodelle, Beschaffungsoptionen und Lizenzrisiken. Durch Übungen wird der Praxisbezug sichergestellt.

Kursinhalte

Das Seminar ist darauf ausgelegt, in überschaubaren Gruppen individuell auf die Fragen und spezifischen Themen der Teilnehmer einzugehen. Daher soll ausreichend Zeit sein, während und am Ende des Seminars auf diese Themen einzugehen. Je nach Teilnehmendenkreis kann der Referent insbesondere die folgenden Themen (optional) erläutern:

  • SAP Vermessung
  • Verhandlungsstrategie

Seminartag I

ab 09:00 Uhr Empfang in der Online-Konferenz bzw. im Tagungsraum

09:30 - 09:45 Begrüßung / Vorstellungsrunde / Erwartungsabgleich

ab 09:45 Uhr:

SAP Ökosystem kennen und verstehen

  • SAP-Direktvertrieb vs. SAP-Systemhäuser
  • SAP – Sourcingstrategien
  • SAP Standard vs. Enterprise Support & PSLE
  • Informationsquellen

Usermodelle der Preisliste für SAP ERP

  • Wegfall Limited Professional User
  • Aufnahme funktional eingeschränkter User (Worker, Logistic, Project etc.)
  • Chancen und Risiken für den Lizenzbestand
  • Weitere Stellschrauben aus der Preisliste (Standorte, Umsatz, Quasi-Flatrates)
  • Risikominimierung durch Konfigurationsrecht
  • Absicherung durch Nachkaufsrecht
  • SAP HANA Runtime vs. Full Use
  • Risikominimierung durch UDD-Modell

Das Lizenzmodell für S/4HANA

  • Was genau ist eigentlich S/4HANA?
  • Betriebsmodelle (On Premises, PMC, Public Cloud)
  • Vergleich der Usermodelle SAP ERP mit S/4HANA
  • Ausblick zur neuen Metrik für indirekte Nutzung
  • Vermessungslogik - tatsächliche Nutzung vs. Berechtigungen
  • Welche Optionen hat ein SAP ERP-Bestandskunde bei der Migration auf S/4HANA?

RISE und Mietmodelle der SAP

  • Überblick über das Mietmodell der SAP und vertragliche Grundlagen
  • Aggregierte Nutzung in der Cloud
  • Laufzeit, Vergütung und Kündigung
  • Support
  • Datenschutz und Sicherheit
  • Haftung und Gewährleistung
  • Besonderheiten der Cloud-AGBs

ca. 17:30 - 18:00 Tagesabschluss / Zusammenfassung / offene Fragen

18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Seminartag II

09:00 - 09:15 Review Tag 1

ab 09:15 Uhr:

Lizenzen aus juristischer Sicht

  • AGBs - eine Übersicht
  • aktueller Stand zum Umgang mit Lizenzbeständen (Stilllegung, Verkauf etc.)
  • Folgen einer Unterlizensierung (Theorie und gelebte Praxis)
  • Vermessungen / Audits / Compliance (ext. Berater, Testsystem etc.)

Forderungen der SAP zur Nutzung von Drittlösungen und Drittsystemen

  • Überblick zur Forderung „Netweaver Foundation for 3rd Party“
  • Betrachtung der Preislisten-Historie
  • Umgang mit Eigenentwicklungen und Drittlösungen (Add-On‘s)
  • Aktuelle Auslegung des Themas (Beispiele)
  • Auslegung des Sachverhalts unter S/4HANA
  • Risikobetrachtung und kaufmännische Modelle

SAP indirekte Nutzung alte / neue Metrik

  • Welche Regelung gilt für welchen SAP-Kunden?
  • Regelwerk zur indirekten Nutzung auf Basis vergangener Preislisten
  • Aktuelle Auslegung des Themas für Bestandskunden
  • Digital Access als neue dokumentenbasierte Metrik
  • Vergleich der Metriken innerhalb eines Business Case

Handlungsoptionen

  • Kriterien für eine S/4HANA-Strategie
  • Contract Conversion vs. Product Conversion
  • Migration in die Cloud (RISE)
  • Digital Access als Alternative?
  • Chancen und Risiken einer Migration des Lizenzmodells
  • Verhandlungsreihenfolge potentieller Vertragsinhalte

Systemvermessung (optional)

  • Was ist eine Vermessung?
  • Wie läuft eine Vermessung ab?
  • Ergebnisse und der Umgang mit ihnen
  • Zukunftsausblick

Verhandlungsstrategie (optional)

  • Verhandlungsvorbereitung / Checkliste
  • Timing (Bedarfsbündelung, Quartalsende)
  • Anreize für den Verhandlungspartner
  • Punkte, die im Vertrag zu beachten sind, z. B. Formulierung des Konfigurationsrechts, Nachkaufkonditionen
  • Übung: Verhandlungsvorbereitung anhand der erarbeiteten Fallbeispiele

Zeit für individuelle Diskussionen / Fallbeispiele

ca. 17:00 - 17:15 Seminarabschluss und Verabschiedung

Veranstaltungsort

Dieses zweitägige Seminar findet am ausgeschriebenen Seminarort in Tagungsräumlichkeiten statt, z. B. einem Hotel oder Konferenz-Center. Die genaue Adresse wird Ihnen rechtzeitig vor dem Seminar für Ihre eigene Buchung von Übernachtung und Anreise mitgeteilt.

Referent

Denny Lührs, Sandmeier Consulting GmbHIhr Experte Denny Lührs ist Senior Consultant bei einer befreundeten Consulting-Firma am Standort Hamburg. Diese Partnerfirma ist eine produktneutrale Managementberatung, die sich mit besonderer Expertise zu SAP-Applikationen und SAP-Technologien führend in der SAP-Lizenzberatung erwiesen und als Spezialistin für SAP-Lizenzen sowie Lizenz- und Vertragsrecht am Markt positioniert hat. Denny Lührs berät Firmen aus dem Mittelstand sowie Konzerne rund um das Thema SAP-Lizenzmanagement und im IT-Vertragsrecht, um sie bei der Sicherstellung der Compliance zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf der Optimierung von Lizenzmodellen sowie der juristischen Analyse und Gestaltung von Verträgen. Zu seinen Kunden zählen insbesondere Unternehmen aus der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie dem Handels- und Dienstleistungssektor.

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss für das Intensivseminar liegt üblicherweise 15 Kalendertage vor dem Seminarstart. Dabei ist der Eingang bei IPS per Brief, Fax, E-Mail oder als Online-Buchung relevant.

Bei mehr Anmeldungen als Seminarplätzen entscheidet die Reihenfolge des Eingangs über die Vergabe der Plätze.

Teilnehmerkreis

Dieses Intensivseminar richtet sich an Leiter:innen und leitende Mitarbeiter:innen aus den Bereichen IT, SAP, Einkauf, IT-Einkauf, Software-Lizenzmanagement, Systemadministration, Applikationsmanagement, Prozessmanagement, Interne Revision und Recht, außerdem an Projektleiter:innen SAP, SAP-Administrator:innen, ERP-Entscheider:innen, IT-Anforderungsmanager:innen, IT-Koordinator:innen, IT-Controller:innen und Leiter:innen Support.

Hierbei sind sowohl SAP-Kunden angesprochen, die ihre Lizenzbestände analysieren und optimieren wollen, als auch SAP-Interessierte, die ihre Konditionen beim Neukauf minimieren wollen.

Bitte beachten Sie, dass sich dieses Seminar ausschließlich an Mitarbeiter:innen von SAP-Anwenderunternehmen richtet. Wir bitten um Verständnis, dass SAP-Anbieter, Wettbewerber unseres Referenten-Teams und Privatpersonen von diesem Seminarangebot ausgeschlossen sind.

Voraussetzungen

Keine.

Dauer

2 Tage

¹ Alle Preise pro Person, zzgl. MwSt.
² Individuelle Termine und Firmenschulungen auf Anfrage.

IPS Institut für Personalschulung GmbH - Tel. (0521) 2088930 - www.ips-it-schulungen.de
- Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IPS GmbH -